Fortbildungen Schule
30.03.2019 09:00 - 17:00 Uhr
Kurzbeschreibung
Ohne die "Vorarbeit" der Pflanzen gäbe es kein tierisches Leben, sie liefern uns nicht nur Sauerstoff, sondern auch Nahrung. Wir selbst sind Vertreter des Tierreichs, das so vielfältig und lebendig ist, im Wasser, an Land und in der Luft.
Ausgehend von den beiden Erzählungen „Das Kommen des Lebens“ und „Der große Fluss“ erfahren Sie, wie Maria und Mario Montessori das Tierreich und die Humanbiologie in die tägliche Arbeit mit Schülern integrieren: erzählen, beobachten, klassifizieren, zeichnen, mikroskopieren, sezieren … und fast nebenbei passiert schreiben, lesen, rechnen, forschen. Die große Neugier der Schulkinder in Bezug auf Tiere braucht keine Vielzahl an fertigen Legematerialien, sondern sie bekommt einen "roten Faden" an die Hand für viele eigene Explorationen, z.B. das Klassifikationsmaterial oder die "Schlüsselfragen" des Tierreichs.
Dozent/in
Armin Blätzinger, Lindau, Montessori-Lehrer, Dipl.-Päd., DMG-Dozent, AMI-Ausbildung 6-12, 12-18, www.lelamonte.de
Zielgruppe
PädagogInnen in den Klassenstufen 1-6
Kosten
98,00 €