Gedanken schenken

Gedanken schenken

─ Austausch mit einer Gruppe geflüchteter Jugendlicher

Im Juni hieß es in unserer 11. Klasse „Gedanken schenken“. Es handelt sich hierbei um ein Projekt, das geflüchteten Jugendlichen helfen soll in Deutschland Fuß zu fassen. So besuchten uns Flüchtlinge, die in Regensburg leben, mit ihren zwei Projektleitern, die selbst die Erfahrung der Flucht nach Deutschland gemacht haben. Die Gruppe trifft sich regelmäßig, um sich gegenseitig beim Integrationsprozess zu unterstützen.

Wichtig sind der Gruppe der Kontakt zu deutschen Jugendlichen und die Weitergabe ihrer Erlebnisse. So konnten unsere Schülerinnen und Schüler viel über die Biographien der Geflüchteten, ihre alltäglichen Probleme, aber auch die positiven Seiten des Lebens in der neuen Heimat erfahren. Im Anschluss an die Darstellung von Alltagssituationen, die die Geflüchteten seit ihrer Ankunft in Deutschland erlebt haben, wurde über das Thema Rassismus und das Verhalten in solchen Situationen diskutiert. Bei Kuchen und Snacks wurde vereinbart, dass die Jugendlichen im neuen Schuljahr bei einer gemeinsamen Freizeitaktivität den Kontakt festigen wollen.

Vera Fenzl

Zurück