Kennenlerntage in Waldmünchen

Kennenlerntage in Waldmünchen

Am Montag, den 18. September 2017 fuhren die Schüler der siebten und achten Klassen der Montessori-Schule Regensburg in die „Jugendbildungsstätte Waldmünchen“.

Nach der Ankunft der Schüler und der Zimmereinteilung ging jede der drei Klassen in ihren Seminarraum.

Die Rockstars, eine der Klassen, spielten dort verschiedene Gruppenspiele, um sich besser kennenzulernen. Am Abend veranstalteten alle eine Nachtwanderung, wo jeder ein Stück durch den dunklen Wald laufen musste.

Am nächsten Tag stand Projektarbeit auf dem Plan: Jede Klasse sollte einen Stop-Motion-Film drehen und am folgenden Tag den anderen Gruppen präsentieren.

Nach dem Mittagessen machten die Rockstars aber erstmal eine Pause und besuchten den Niederseilgarten. Dort meisterten sie mühelos einen Parkour, bevor es an eine wirklich schwierige Aufgabe ging: „Das Spinnennetz“. Hierbei mussten die Schüler Teamarbeit beweisen. Das Spinnennetz bestand aus mehreren Seilen, die zwischen zwei Bäumen gespannt waren. Die Schüler mussten sich gegenseitig durch „die Hohlräume“ der Seile tragen, ohne dabei die Seile zu berühren. Nachdem die Rockstars auch diese schwierige Aufgabe mit ein paar Anlaufschwierigkeiten gemeistert hatten, wurde am Abend auf einer Disco gefeiert und getanzt.

Am nächsten Tag führten die Gruppen ihre Stop-Motion-Filme vor und besprachen das Seminar. Danach reisten alle Schüler wieder mit dem Bus nach Hause.

Die Kennenlerntage haben den Teamgeist und den Zusammenhalt der Gruppen gestärkt.

Maximilian Emmerich, Rockstars

 

Zurück