Psst! Bitte weitersagen: Intranet für Vereinsmitglieder -> Jetzt Zugangsdaten anfordern!
Sankt Martinsumzug der Maulwürfe

Sankt Martinsumzug der Maulwürfe

Ein besonderer Abend

Am Freitag den 12.11.2021 trafen sich die Kinder der Maulwurfklasse mit deren Geschwistern und Eltern zu einer gemeinsamen Martinsfeier im Pausenhof unserer Schule.

Sollten es die aktuellen Gegebenheiten, Ampel, Inzidenzzahlen oder einfach nur der kalte November-Abend erlauben einen gemeinsamen Abend der Kinder im Freien organisieren zu können?
Bereits Tage zuvor ließ sich die Vorfreude aller Kinder in der Schule beim Lesen der Texte, Üben der Lieder, Überlegen, welche Laternen mitgebracht werden, erleben. Unter Beachtung erforderlicher Hygienebestimmungen trafen sich die Kinder der Maulwurfklasse bei beginnender Dämmerung mit ihren bunten, selbst gebastelten Laternen.
Nachdem zunächst noch die Dämmerung für ein Fangen, Schaukeln, Rutschen im Innenhof genutzt wurde, leuchteten mit Eintreten der Dunkelheit immer mehr Laternen im flackernden Schein eines wärmenden Martinsfeuers.
Die dicken Jacken bis oben geschlossen - die Mützen tief ins Gesicht gezogen ließ der feucht-kalte Novemberabend die Kinder ein bisschen enger an das wärmende Feuer rücken.
Die Klassenleitungen Frau G. Kucera und Frau M.-C. Kowalewski begrüßten die wartenden Kinder und deren Eltern. Im Schein ihrer Laternen trugen die Maulwurfkinder ihren Eltern zunächst das „Baumlied“ begeistert vor. Begleitet von Gitarre, Flöten, Ukulele, Klangstäben folgten sodann die uns allen bekannten Sankt-Martinslieder.
Die Kinder der Maulwurfgruppe durften nun in der vorgetragenen Martinsgeschichte die Aufrichtigkeit des berühmten römischen Soldaten im 4.Jahrhundert n.Chr. hautnah erleben. Menschen in Armut, angewiesen auf Hilfe anderer Menschen – den Blick für andere Menschen nicht zu verlieren – zu teilen – Barmherzigkeit – Tugenden damals wie heute!
Beim Schwenken der Lampen -- manche Laterne froh darüber, dass in ihr nur eine LED-leuchtete und keine echte Kerze, kam nun der Moment des gemeinsamen Martinsumzugs über die Eingangsallee, die Lehrerparkplätze zurück zum Schulgebäude.
Die Freude auch der Eltern in Vorbereitung auf den gemeinsamen Abend war durch selbst gebackene Martinsgänse zu erleben, welche als kleines Geschenk an die anwesenden Kinder verteilt wurden.
Noch kleine Unterhaltungen führend klang der gemeinsame Abend im Schein des Martinsfeuers aus.
Ein herzlicher Dank an die organisierenden Eltern für das Gelingen des schönen Abends.

Frank Heißenhuber

Zurück