Schwimmunterricht mal anders

Schwimmunterricht mal anders

 

Nicht nur im Sommer sondern auch zu anderen Jahreszeiten kann man in Schwimmbädern, an Seen oder an der Küste in Not geraten und nicht immer ist einer der zehntausend Rettungsschwimmer des DLRG da, um zu helfen. Was passiert beispielsweise, wenn man im Herbst oder Winter beim Beobachten von Wassertieren stolpert und ins Wasser rutscht? Ist man dann in der Lage mit Kleidung zu schwimmen oder sich gegebenenfalls auszuziehen, um leichter schwimmen zu können?

Unsere Schülerinnen konnten im Schwimmunterricht das bekleidete Schwimmen sowie das Ausziehen und Herauswerfen von Kleidungsstücken üben und ganz nebenbei auch ihre Kondition trainieren. Nach einem unfreiwilligen Sturz in ein Gewässer kann dies unter Umständen lebensrettend sein. Trotz des ernsten Hintergrunds waren die Mädchen mit viel Spaß dabei und hoffen, dass das Kleiderschwimmen nicht Einzug in ihre Realität halten wird.

Anka Kurz

 

 

Zurück